Termine der nationalen und internationalen Energiewirtschaft.    english version. ´energyagenda.com
Home | News | Infos | Jobs | Top10 | Konditionen | Kontakt |

 

 
Messeticker ansehen mediadaten. profisuche. zum partnerprogramm. tagungshotels. tagungsbände. themenkalender home. kontakt. Newsletter-Abo Newsletter-Abo veranstaltung eintragen. veranstalteradressen.

 


Termin   >>   Infos/Anmeldung   >>   Programm   >>   Anreisekarte

co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.

Herausforderungen des Energiesammelgesetzes für Eigenversorger und stromkostenintensive Unternehmen   

26.02.2019, 09:30 Uhr - 26.02.2019, 12:30 Uhr

Ort:   Hannover
  Schiffgraben 36
Stadt: Hannover
Land: Deutschland
()

Zielgruppe(n):Betreiber Kraftwerke, Energieversorgungsunternehmen, Industrie

Infos zur Veranstaltung:

Das sog. „Energiesammelgesetz“ sieht Änderungen von insgesamt 20 Gesetzen und Verordnungen vor, die vor allem energieintensive Unternehmen und Eigenerzeuger betreffen: Das Rechtspaket umfasst unter anderem eine komplexe Neuregelung für die Erfassung selbstverbrauchter Strommengen und die Abgrenzung von Drittverbräuchen. Ferner werden die EEG-Umlageprivilegierungen für KWK-Anlagen neu gefasst.

Im Rahmen unserer Veranstaltung stellen wir die wesentlichen rechtlichen Neuerungen in puncto Drittmengenabgrenzung und EEG-Umlageentlastung von KWK-Anlagen vor. Anhand von Fallbeispielen werden die praktischen Auswirkungen der Änderungen bei der Mengenabgrenzung sowie die neu geschaffenen Schätzungsregeln verdeutlicht. Zudem zeigen wir auf, welche Konsequenzen sich aus der Neuregelung für den Ablauf und den Aufwand der Prüfungen ergeben.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem co2ncept plus e. V. durchgeführt. Der Verband ist die bayerische Schwester des 2003 ins Leben gerufenen Projekts „co2ncept“, welches seinerseits niedersächsische Unternehmen bei der Einführung des EU-Emissionshandels unterstützte.

Wir freuen uns, die Kooperation mit der diesjährigen gemeinsamen Veranstaltung fortzuführen.



Kosten:

Für Mitglieder von co2ncept plus e. V., INW e.V. und UVN e.V. 300,00 Euro zzgl. MwSt. und für Nichtmitglieder 450,00 Euro zzgl. MwSt.

Sofern auch eine Teilnahme am Nachmittagspart "4. Emissionshandelsperiode: Zuteilungsanträge" erfolgt, beträgt die Teilnahmegebühr für den ganzen Tag 400 Euro zzgl. MwSt. für Mitglieder und 650 Euro zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder



 Merken:  Veranstaltung als Termin in Google Kalender laden

Anmeldung und Information:
Frau Isabella Kalisch
Tel.: 089-55 178 445
Email: Kontaktaufnahme
Internet: https://www.vbw-bayern.de


Veranstalter:
co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.
Max-Joseph-Straße 5
D - 80333 München
Deutschland
Telefon: 089-55 178 446
Telefax: 089-55 178 447
E-Mail: isabella.kalisch@vbw-bayern.de
Internet: http://www.co2ncept-plus.de


Alle Energie-Veranstaltungen von co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V. als RSS-Feed abonnieren

Die nächsten Energie-Veranstaltungen von co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V. Meist geklickte Energie-Veranstaltungen von co2ncept plus - Verband der Wirtschaft für Emissionshandel und Klimaschutz e. V.

Aktuell | 30 Tage | 3 Monate | 6 Monate
  1. 19.02.2019 - Klimaberichterstattung: Chancen und Risiken transparent darstellen
  2. 26.02.2019 - Herausforderungen des Energiesammelgesetzes für Eigenversorger und stromkostenintensive Unternehmen
  3. 26.02.2019 - 4. Emissionshandelsperiode: Briefing für die Antragstellung
  4. 19.02.2019 - Klimaberichterstattung: Chancen & Risiken transparent darstellen Die Bedeutung der TCFD für Geschäfts- und Finanzberichte