Termine der nationalen und internationalen Energiewirtschaft.    english version. ´energyagenda.com
Home | News | Infos | Jobs | Top10 | Konditionen | Kontakt |

 

 
Messeticker ansehen mediadaten. profisuche. zum partnerprogramm. tagungshotels. tagungsbände. themenkalender home. kontakt. Newsletter-Abo Newsletter-Abo veranstaltung eintragen. veranstalteradressen.

 


Termin   >>   Infos/Anmeldung   >>   Programm   >>   Anreisekarte

EW Medien und Kongresse GmbH

Entschädigungspraxis im Leitungsbau für Strom, Gas und Wasser   

21.03.2018, 09:00 Uhr - 21.03.2018, 17:00 Uhr

Ort:  
  Hildesheimer Straße 380
Stadt: 30519 Hannover
Land: Deutschland
(Niedersachsen)

Zielgruppe(n):Betreiber Stromnetze, Juristen, Ingenieure

Infos zur Veranstaltung:
Die Höhe der Entschädigung für die Inanspruchnahme fremder Grundstücke zum Zwecke des Leitungsbaus steht naturgemäß im Interessengegensatz zwischen Grundstückseigentümer und Netzbetreiber. Mit der öffentlichen Diskussion über den notwendigen Leitungsausbau im Zuge der Energiewende hat die Frage nach der angemessenen Entschädigung neue Aktualität gewonnen. Die betroffenen Grundstückseigentümer hinterfragen zunehmend, ob die von der Netzwirtschaft nach den entschädigungsrechtlichen Grundsätzen angebotene Entschädigung angemessen ist oder nicht ein deutlich höherer Betrag gefordert werden könnte. Insbesondere stehen Forderungen nach regelmäßigen jährlichen Zahlungen im Raum. Die aktuelle Grundsatzdiskussion zur angemessenen Entschädigung betrifft die Netzbetreiber der Strom-, Gas- und Wasserwirtschaft gleichermaßen und wirkt sich vom Höchstspannungsnetz bis auf die örtlichen Verteilnetze aus.

Die Veranstaltung bietet einen umfassenden Überblick zu den einschlägigen Rechtsgrundlagen und der gängigen Entschädigungspraxis in der Energie- und Wasserwirtschaft. Den Teilnehmern soll ein Orientierungsrahmen für die Ermittlung einer angemessenen Entschädigung gegeben werden, um bei den Verhandlungen von Leitungs- und Wegerechten gegenüber den Grundstückseigentümern rechtssicher und praxisorientiert argumentieren zu können.


Kosten:
€ 930,- für BDEW-Mitglieder
€ 1.310,- für Nicht-Mitglieder
(einschließlich Online-Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränken, zzgl. MwSt.)

 Merken:  Veranstaltung als Termin in Google Kalender laden

Anmeldung und Information:
Frau Franziska Gudehus
Tel.: 069 7104687-143
Email: Kontaktaufnahme
Internet: http://www.ew-online.de


Veranstalter:
EW Medien und Kongresse GmbH
Kleyerstraße 88
D - 60326 Frankfurt
Deutschland
Telefon: 069 / 7104687-0
Telefax: 069 / 7104687-359
E-Mail: Oliver.Herranz@ew-online.de
Internet: http://www.ew-online.de
  Firmenprofil Veranstalter-Firmenprofil ... diese Veranstaltung weiterempfehlen